Herzlich Willkommen im Wallfahrtsort und der "Stillen Nacht" Gemeinde Mariapfarr im Lungau

Joseph Mohr und die Stille Nacht

 

Bereits im Jahr 923 wurde die Kirche Mariapfarr, die Mutterkirche des Lungaues erstmals urkundlich erwähnt. Über die Jahrhunderte wurde die Kirche immer wieder in verschiedenen Baustilen erweitert. Noch heute findet man Zeugnisse aus den verschiedenen Stilepochen, wie z.B. die romanischen Fresken.

 

Der große Grundbesitz und die beteutende Marienwallfahrt machten Mariapfarr einst zu einer der wohlhabendsten Pfarren Salzburgs. Von 1815 bis 1817 wirkte Joseph Mohr als Koadjutor (Kooperator) in Mariapfarr und schrieb in dieser Zeit den Text des weltberühmten Weihnachtsliedes "Stille Nacht, heilige Nacht". Joseph Mohr wurde 1792 in der Stadt Salzburg in tristen sozialen Verhältnissen geboren und wurde 1815 zum Prister geweiht. Eine seiner ersten Stationen als Hilfspfarrer die ihn durch viele Pfarren des Salzburger Landes führen sollten, war die Gemeinde Mariapfarr im Lungau In den historischen Räumlichkeiten des alten Pfarrhofes befindet sich das Pfarr- und Wallfahrtsmuseum Mariapfarr mit kostbaren Ausstellungsstücken, einer Dokumentation über Joseph Mohr sowie einer Weihnachtskrippe mit Figuren aus dem 18. Jahrhundert. Das Pfarr- und Wallfahrtsmuseum Mariapfarr dokumentiert dies in einer Ausstellung der wertvollsten Stücke aus dem Kirchenschatz.

I